Zwischendurch kommt es vor, dass wir ausserhalb des Festivals Abende mitveranstalten, welche im Sinn und Geist des liederlichs sind. Wie zum beispiel hier bei Stickelberger & Lewinsky. Die beiden spitzbübischen Poeten und gewaltigen Schlitzohren lassen sich über die Schulter schauen und in die Zeilen hören. Wo sich Reife mit einer gehörigen Portion Schalk paart, entsteht ein zauberhafter, herzerfrischender Abend. Viel Vergnügen!

Der erste Abend am 5.2.2017 war ein voller Erfolg. Vor vollen Rängen im Millers Studio erlebten die Zuschauer einen schöne Mischung aus Stickelbergers wunderbarn Liedern und Lewinskys inspierierenden Texten. Aus diesem Grund wiederholen wir das sehr gerne am 9.4. nochmals, damit Zuschauer, welche die Premiere verpassten haben, eine weitere Chance kriegen.

Der Chansonnier Jacob Stickelberger und der Bücherschreiber Charles Lewinsky sind seit vielen Jahren befreundet. Wenn sie sich treffen, diskutieren sie nicht nur über Gott und die Welt (mehr über die Welt als über Gott), sondern bringen sich jeweils auch ein Lied oder ein Gedicht mit – speziell für den Freund geschrieben. Ein paar hundert dieser Texte sind im Lauf der Jahre entstanden, und die besten davon präsentieren sie in diesem Programm singend und rezitierend einem geneigten Publikum.

 

Wann und Wo?

09.04.2017 um 17.00 Uhr im Millers, Zürich

Ticketbestellungen: Hier!

Jacob Stickelberger

war Mitglied der legendären Truppe Berner Troubadours um Mani Matter & Co. Der in Zollikon wohnhafte Liedermacher machte an der Nacht der Lieder in Bern dermassen Furore, dass die Organisatoren fanden, den möchten wir nochmals auf der Bühne sehen. Hier sind die zwei Gelegenheiten.

Charles Lewinsky

ist Romanautor, Kolumnist, Drehbuch- und Gedichteschreiber. Er trag in den letzten Jahren regelmässig im Duo mit Jacob Stickelberger auf.